Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Volles Haus beim 13. Bergischen Qualitätsforum am 14.06.2019
    zur Pressemitteilung der Bergischen Universität Wuppertal [mehr]
zum Archiv ->
Die Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer. Foto Ansari

Über 70 Teilnehmer fanden am  23.06.2017 den Weg zum 12. Bergischen Qualitätsforum  bei der Firma Delphi in Wuppertal.


Hierbei stand die enge Kooperation mit der Industrie und die Beleuchtung aktueller Trends und innovativer Ideen rund um die qualitätsrelevanten Themen  Automatisiertes und Vernetztes Fahren sowie Industrie 4.0 im Vordergrund.

Die Veranstaltung hat dazu beigetragen, ein tiefergehendes Verständnis für das Qualitäts- und Zuverlässigkeitsmanagement zu vermitteln. Sehr anschaulich wurden die Herausforderungen auf dem Gebiet der modernen Qualitätsmanagementsysteme vorgestellt und mit den Teilnehmern im Plenum diskutiert.

Grundlage hierfür legte die Keynote „Vom Nutzfahrzeugzulieferer zum Mobilitätsdienstleister“, welche von Herrn Dr. Michael Metzele als Leiter QM und Service von der Bergischen Achse Wiehl gehalten wurde.  

Im zweiten Abschnitt des Tages wurde in zwei Sessions über unterschiedliche Themengebiete referiert und anschließend diskutiert. Die erste Session beinhaltete schwerpunktmäßig das „automatisierte und autonome Fahren“ zu folgenden Themen:

  • „Automatisiertes und vernetztes Fahren – Neue Herausforderungen an Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit“ vorgetragen von Herrn Dr. Andreas Braasch, IQZ GmbH
  • „Automatisiertes Fahren aus Sicht eines Systemlieferanten“ vorgetragen von Herrn Prasant Narula, Delphi
  • „Autonomes Fahren – Industrie 4.0 – Internet of Things aus der rechtlichen Perspektive“ vorgetragen von Philipp Reusch, Reusch Rechtsanwälte

Die zweite Session beschäftigte sich zeitgleich mit dem Thema „Industrie 4.0“ und beleuchtete dabei verschiedene Perspektiven:

  • „Auf dem Weg mit der Industrie 4.0 – Digitalisierung und Automation zur Smart Factory“ vorgetragen von Herrn Dr. Andreas Groß, Heinz Berger Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
  • „Produktionsarbeit 4.0“ vorgetragen von Herr Prof. Dr. Sebastian Schlund, TU Wien
  • „QM und QS für die Arbeitswelt 4.0“ Dr. Benedikt Sommerhoff, DGQ – Deutsche Gesellschaft für Qualität

Alle Teilnehmer hatten während den Sessions und den Pausen genügend Zeit zum Diskutieren. Im sich anschließenden Come Together kam es bei einem gemütlichen Imbiss zu einem weiteren konstruktiven Erfahrungsaustausch zwischen Industrie und Forschung.

Zusammenfassend bot das 12. Bergische Qualitätsforum somit eine sehr gute Plattform zum Austausch und zur Vernetzung zwischen Praxis und Wissenschaft. Darüber hinaus konnten zwei Deutschlandstipendien für Studierende der Bergischen Universität Wuppertal eingeworben werden.